Netzwerkspeicher - Kaufentscheidung neuer Massenspeicher (NAS)

Für meine neue @Home Umgebung benötige ich als erstes einen neuen Massenspeicher, bisher habe ich meine Daten hauptsächlich auf einer Menge externer Festplatten gespeichert. Der Zugriff auf meine Daten wurde mir aber zu umständlich, da die Platten nicht immer liefen.

Das NAS soll als reiner Netzwerkspeicher dienen, mit der Möglichkeit ab und an etwas Audio-Streaming zu benutzen. Aus diesem Grund reichen mir die kleineren Modelle, die Preislich auch um einiges günstiger sind.

Mein aktueller Speicherverbrauch liegt bei 1,5 TB, somit habe ich mich für ein 2-Bay System mit 2x 3TB entschieden um genügend Reserve zur Verfügung zu haben. Starten werde ich mit einer Festplatte und später um eine zweite Platte im Raid1-Verbund erweitern.

Als Mindestausstattung schwebt mir folgendes vor:

Verbrauch: maximal 15 Watt im Betrieb
RAM: 512 MB
LAN: mindestens 1x Gigabit Port
USB: minestens 1x USB 3.0
Preis: maximal 300 Euro mit einer HDD


Folgende NAS (Network Attached Storage), habe ich mir zum näheren Vergleich mal angesehen: Als Mindestausstattung schwebt mir folgendes vor:

Buffalo LS220DE-EU NAS 2-Bay

Auf Amazon anschauen

Verbrauch: ~13 Watt Idle / ~42 Watt Betrieb
CPU: Dual Core 0,8 GHz
RAM: 256 MB
USB 3.0: 2x
LAN: 1x Gigabit
Preis: ~82 Euro


Die Buffalo ist mit Abstand die günstigste Variante in meinem Vergleich. Jedoch der etwas magere RAM und vor allem der signifikant hohe Stromverbrauch, lassen dieses Gerät ausscheiden.

Mit den Buffalo’s als externe USB Festplatten, habe ich bis jetzt nur sehr gute Erfahrungen gemacht. Leider ist, auch hier, grundsätzlich der Stromverbrauch nicht mehr zeitgemäß.

WD My Cloud EX2 NAS 2-Bay

Auf Amazon anschauen

Verbrauch: ~6 Watt Idle / ~16 Watt Betrieb
CPU: Dual Core 1,2 GHz
RAM: 512 MB
USB 3.0: 2x
LAN: 1x Gigabit
Preis: ~159 Euro


Für Festplatten ist Western Digital immer einer meiner bevorzugten Hersteller. In Sachen Zuverlässigkeit kann man hier nichts falsch machen.

Ich hatte vor einigen Jahren bereits ein WesternDigital NAS. Dieses war leider überhaupt nicht zu gebrauchen. Trotz Gigabit-Anschluss gingen die Übertragungsraten nicht über 1 MB/Sek hinaus. Leider hatte ich damals den Kassenzettel verschlampt und konnte das Gerät nicht mehr zurückgeben. Auch der WD-Support war hier keine große Hilfe. Schlussendlich habe ich die Platten entfernt und das NAS entsorgt.

Verfolgt man Tests und Rezessionen im Internet, sollen die Geschwindigkeitsprobleme heute immer noch nicht ganz der Vergangenheit angehören. Aus diesem Grund habe ich mich gegen dieses Gerät entschieden.

Synology DS216j 2-Bay

Auf Amazon anschauen

Verbrauch: ~7 Watt Idle / ~15 Watt Betrieb
CPU: Dual Core 1 GHz
RAM: 512 MB
USB 3.0: 2x
LAN: 1x Gigabit
Preis: ~185 Euro


QNAP TS-231 2-Bay

Auf Amazon anschauen

Verbrauch: ~10 Watt Idle / ~20 Watt Betrieb
CPU: Dual Core 1,2 GHz
RAM: 512 MB
USB 3.0: 3x
LAN: 2x Gigabit
Preis: ~185 Euro


Aus meinem beruflichen Umfeld, kenne ich vor allem die Synology und QNAP NAS. Diese sind grundsätzlich wertig verarbeitet und garantieren einen zuverlässigen Betrieb.

Hier würde mir die Entscheidung sehr schwer fallen. Die QNAP hat für den gleichen Preis eine entschieden bessere Ausstattung, jedoch gefällt mir die Bedienung der Synology-Oberfläche einfach besser.

Synology DS215j 2-Bay

Auf Amazon anschauen

Verbrauch: ~5 Watt Idle / ~14 Watt Betrieb
CPU: Dual Core 0,8 GHz
RAM: 512 MB
USB 3.0: 1x
LAN: 1x Gigabit
Preis: ~175 Euro


Schlussendlich habe ich mich für den Vorgänger der DS216j entschieden. Die DS215j konnte ich für einen unschlagbar günstigen Preis ergattern.


Folgende Festplatten, habe ich mir zum näheren Vergleich mal angesehen:

Seagate NAS HDD 3TB

Auf Amazon anschauen

RPM: 5900
Cache: 64 MB
Preis: ~108 Eruo
Verbrauch: 4 Watt


Western Digital Red 3TB

Auf Amazon anschauen

RPM: 5400
Cache: 64 MB
Preis: ~122 Eruo
Verbrauch: 4 Watt


Als Festplatten verwende ich in der Regel nur Seagate und Western Digital. Diese müssen für 24/7 Betrieb ausgelegt sein. Da die beiden keine signifikanten Unterschiede aufweisen, lasse ich hier hier einfach den Preis entscheiden. In diesem Fall für die Seagate NAS HDD (Produktgruppe auf Amazon).

Grundsätzlich bestelle ich bei Festplatten die im Raid-Verbund laufen sollen, die Platten zeitlich versetzt oder bei verschiedenen Verkäufern, um unterschiedliche Produktionsreihen zu bekommen. Somit kann man einen gleichzeitigen Ausfall der Platten, die durch einen Produktionsfehler vorkommen, vorbeugen.


Bewertung
 stars  from 0 votes
Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen: