Netzwerkspeicher - Dateien zwischen der Synology DiskStation und ownCloud synchronisieren

Meine Synology DiskStation DS215j ist aus dem Internet nur via VPN erreichbar. Ab und zu möchte ich jedoch Bekannten Daten und Bilder zur Verfügung stellen. Da diese jedoch nicht auf mein Heimnetz zugreifen können, betreibe ich auf einem externen Server ownCloud und synchronisiere damit die benötigten Daten von meiner DiskStation.

Wie man die Synchronisation zwischen DiskStation und ownCloud bewerkstelligt, möchte ich Euch heute zeigen.

Eine Anleitung wie Ihr ownCloud 9 installiert, habe ich ja bereits vor ein paar Tagen veröffentlicht.

Voraussetzung für die Einrichtung ist ein angelegter Benutzer im ownCloud.

Zuerst legen wir einen Ordner an, der später synchronisiert werden soll. Dazu melden wir uns auf der DiskStation im DSM 6.0 an, wechseln unter „Systemsteuerung“ auf „Gemeinsame Ordner“ und wählen „Erstellen“ aus.

Dort geben wir den „Name:“ des Ordners und wenn gewünscht eine „Beschreibung:“ ein. Die restlichen Einstellungen benutze ich hier nicht und lasse sie dem entsprechend deaktiviert.



Anschließend vergeben wir noch die Berechtigungen für den Ordner. Diese wird für jeden Benutzer gesetzt. Ich vergebe grundsätzlich immer nur die absolut notwendigen Rechte für die einzelnen Ordner. Diese können über „Benutzerdefiniert“ sehr gut angepasst werden.



Nun wechseln wir in das „Paket-Zentrum“ suchen dort nach „cloud“, installieren „Cloud Sync“ und öffnen dieses.



Dort wählen wir als „Cloud-Anbieter“ „WebDAV“ und klicken auf „Weiter“



Nun folgt die Eingabe Eurer Serverdaten.

Server-Adresse: Diese findet Ihr in Eurer ownCloud Installation unter „Einstellungen“. )https://internetadresse/remote.php/webdav) Hinter dem webdav kommt normalerweise noch ein /. Dieser muss weggelassen werden, da „Cloud Sync“ diesen nicht akzeptiert.
Benutzerkonto: Euer Benutzernamen in ownCloud
Kennwort: Euer Benutzerkennwort in ownCloud




Im nächsten Fenster werden folgende Einstellungen vorgenommen:

Verbindungsname: Dieser Name ist frei wählbar. Ich verwende hierfür immer den Ordner-Namen auf der DiskStation.
Lokaler Pfad: Hier wählt Ihr den zuvor angelegten Ordner aus
Remote-Pfad: Hierbei handelt es sich um den Ordner in ownCloud. Root-Ordner bezeichnet hier die oberste Ebene. Bitte beachtet hierbei, dass keine weiteren Ordner mehr eingerichtet werden können, wenn Ihr den Root-Ordner verwendet.
Synchronisationsrichtung: Hier könnt Ihr auswählen, in welche Richtung synchronisiert werden soll. Es stehen hierbei Up-, Down-, oder beidseitig (Bidirektional) zur Verfügung. Ich verwende hier „Nur lokale Änderungen hochladen“, da in diesen Ordner über ownCloud keine Daten hinzukommen. Für den Download lege ich einen getrennten Ordner an.


Eine Verschlüsselung kommt bei mir nicht zum Einsatz. Dies macht Sinn, wenn Ihr Daten in eine Cloud sichern wollt, über die Ihr keine Kontrolle habt (z.B. DropBox).



Abschließend erhaltet Ihr nochmals eine Übersicht der getätigten Einstellungen und könnt und „Erweiterte Einstellungen“ gegebenenfalls noch die Dateitypen einschränken.

Nun befindet Ihr Euch in der „Cloud Sync“ Übersicht, in der Eure eingerichteten Verbindungen angezeigt werden. Des Weiteren könnt Ihr hier noch diverse Einstellungen tätigen und unterschiedliche Information zur Synchronisation anzeigen lassen.



Die Daten werden nun synchronisiert. Als kleiner Tipp am Rande noch, synchronisiert nicht zu viele Daten auf einmal oder begrenzt unter „Einstellungen“ die Up-/Downloadrate. Ansonsten legt Ihr Euch bei langsameren Anbindungen die Internetverbindung lahm.



—-

Bewertung
 stars  from 0 votes
Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen: